Internistische Beschwerden

Mein Herz klopft - meine Lunge ringt nach Luft

Können Sie hingehen wohin Sie wollen - so schnell Sie wollen?

Wollen Sie leichter atmen?

Die Treppe nutzen statt den Aufzug?

Drückt Sie die Angst keine Luft zu bekommen?

Haben Sie Angst vor Belastung – das Herz klopft bis zum Hals?

 

Eine Herzkreislauferkrankung nimmt Ihnen Lebensqualität.

Leitsymptome sind hoher Blutdruck, Luftnot, beengtes Gefühl in der Brust, Schmerzen unter dem Schulterblatt, Schmerzen in der Brustwirbelsäule, Schwindel, Schlafstörungen. Häufig gesellen sich dazu Beschwerden am Bewegungsapparat.

Was erwartet Sie

Alle Grundsätze der orthopädischen Physiotherapie finden Sie auch in der Inneren Medizin  wieder.

Wir starten grundsätzlich mit einem individuellen Befund, bei dem wir insbesondere Sie und Ihre bisherige Geschichte kennenlernen wollen.

Wir legen einen besonderen Wert auf eine befundorientierte Physiotherapie - wenn ich weiß, wo es hängt kann ich zielgerichtet und effektiv reagieren. Kenne ich das Problem nicht, ist es ein Fahren auf Sicht.

Der erste Schritt ist der schwerste Schritt. Wir räumen diesem Analyseschritt einen wichtigen Zeitraum ein. Dies unterscheidet eine befundorientierte Therapie  einer "DAWO(E)S (weh tut)"-Behandlung. Neben Ihren Veränderungen am Bewegungsapparat (Muskuloskelettalen) richten wir den Behandlungsschwerpunkt  auf eine fundierte und angepasste Trainingstherapie, sowie auf eine evidenzbasierte Atemtherapie.

Das Leitmotiv „Funktion formt Organ“ spielt dabei eine ganz besondere Rolle.

Schwerpunkte in Ihrer Behandlung sind das Verbessern Ihrer Lungenkapazität und Steigerung der Herzkreislaufleistung.

In der Atemtherapie lernen Sie mit Ihrem Handicap umzugehen. Lernen Sie Chef über ihren Körper zu werden. Die Belastbarkeit der Belastung anzupassen.

In diesem Zusammenhang genannte ärztliche Diagnosen: Herzinfarkt, Asthma, COPD, Mukoviszidose, Lungenemphysem, Lungen und Herztransplantationen, Pneumonien, Corona Infektionen, Grippe Bluthochdruck und andere.

 

Wie geht es weiter

Fragebögen bieten zur umfassenden Betrachtung Ihrer aktuellen Situation und zur Beurteilung Ihrer Entwicklung eine wertvolle Untersützung.
Diese Form der persönlichen Zustandserfassung hat den Vorteil, dass Sie allein als Betroffene/r Ihren Zustand beurteilen und eine "Verfälschung" durch die Außensicht umgangen wird. Zudem können im Verlauf eines Gesprächs manche Informationen verloren gehen und wir haben somit eine beständige Sicherheit, von Ihnen ein umfassendes Bild Ihrer Situation erhalten zu haben.

Leistungstests, wenn möglich entsprechend Ihres Geschlechts, Ihres Alters und Ihrer körperlichen Einschränkung, kommen zum Einsatz, um Ihre tatsächliche momentane Leistungsfähigkeit einzuschätzen.
Dabei bedienen wir uns, wie auch bei den Fragebögen, nach Möglichkeit wissenschaftlich beschriebener Tests, sodaß wir Ergebnisse mit Normwerten vergleichen und beschriebene Testverfahren anwenden können.

 

Grundsätzlich gilt

Die Therapiemethode, die Häufigkeit, die Dauer und die Frequenz der Therapieeinheiten ist abhängig von der Verordnung Ihres Arztes.

Sie entscheiden

Wünschen Sie längere oder zusätzliche Termine außerhalb der ärztlichen Verordnung, können Sie diese privat in Anspruch nehmen.

Lassen Sie sich unverbindlich telefonisch beraten:

06201 / 8731960

Haben Sie Schwierigkeiten beim Verständnis der Texte? Kein Problem. In unserem hauseigenen Wiki erhalten Sie einen Überblick über alle wichtigen Begrifflichkeiten.

Zum Wiki

Wir haben Ihr Interesse geweckt?

Jetzt Kontakt aufnehmen.